Wanderausstellung „Geschichte der Gerechten unter den Völkern“

Als Gerechte unter den Völkernwerden in der zentralen Gedenkstätte „Yad Vashem“ in Israel diejenigen Menschen geehrt, die während des Holocaust heldenhaft jüdischen Menschen geholfen haben, zu überleben.

Die Nichtregierungsorganisation „Kultureller Dialog Dialog und Mitarbeiter des Krementschuker Heimatmuseums   haben gemeinsam eine Wanderausstellung vorbereitet, die sich mit den Geschichten dieser Helden und der von ihnen geretteten Juden in der Zeit der Okkupation durch die Deutschen widmet.

Das Heimatmuseum hat Kopien von Zeitungsausschnitten mit Artikeln, in denen es über diese Geschichte aus der Stadt Krementschuk geht, vorliegen. Leider sind die Zeitungen selbst nicht mehr erhalten. Diese Kopien wurden digitalisiert und in einer Wanderausstellung gesammelt. Die Idee des Projektes besteht darin, diese wertvollen Informationen für die Bewohner, Schüler und Gäste der Stadt zu bewahren.

Die Ausstellung kann in verschiedenen Räumen und wiederholt stattfinden und ist ein wunderbares Beispiel, wie man auch mit kleinem Budget und in Eigeninitiative einen wichtigen Aspekt der Erinnerungskultur lokal wieder entdecken kann.

Share this...
Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter
Share on VK
VK